GIM (GUIDED IMAGERY AND MUSIC NACH HELEN BONNY)

"IN DEM SPIEGEL DER TÖNE LERNT DAS MENSCHLICHE HERZ SICH SELBST KENNEN."
   WILHELM HEINRICH WACKENORDER

GIM ist eine musikzentrierte Psychotherapie, welche sich am humanistischen Menschenbild orientiert. Sie wird eingesetzt, um die innere Welt des Reisenden zu erkunden. Mit gezielt ausgesuchten Musikstücken wird ein veränderter Bewusstseinszustand hervorgerufen, der zu veränderten Wahrnehmungen und zu sich spontan einstellenden Vorstellungsbildern führt. Während der Sitzung ist der Reisende mit dem Therapeuten im aktiven Dialog, der Ausdruck von aufsteigenden Gefühlen, Bildern, Körperempfindungen, Erinnerungen und Gedanken findet so seine Unterstützung. Die Musik wirkt als Katalysator, übernimmt die Rolle einer Co-Therapeutin, und regt den Reisenden an, sich mit seinem inneren Material anders wie bisher auseinanderzusetzen. GIM hilft zu neuen Einsichten zugelangen und stärkende Ressourcen zu wecken.

"DAS IST MUSIK, SIE BEFREIT DICH, INDEM SIE DICH TIEF BINDET."
   BERND VON HEISELER

Musik unterstützt bei der Aufarbeitung von Blockaden und bietet eine Struktur an die zu Einsichten und Veränderungen führt. Sie bringt uns mit der inneren Weisheit in Kontakt, lässt Antworten auf Fragen im Inneren finden und kann heilende Kräfte freisetzen. GIM unterstützt den Reisenden auf der Suche nach Authentizität und Heilung und erleichtert die Entdeckung von stärkenden Ressourcen. GIM ist vielseitig anwendbar: Bei neurotischen Störungen, Ängsten, Depressionen Panikstörungen, Psychosomatosen, Trauer, Krisenmanagement, Stressbewältigung, Innere-Kind-Arbeit, Bearbeitung von Traumen, bei Wendepunkten, Abhängigkeiten, in Paar und Familientherapie, für persönliches Wachstum, Förderung der Kreativität, Aktivierung von Heilungs-und Wachstumsprozessen, Bereicherung von spirituellen Erfahrungen, und noch vieles mehr. Mit GIM zu arbeiten ist ein absolut kostbares und bereicherndes Geschenk.

Ich biete GIM sowohl in Einzelsitzungen mit einer Dauer von ca. 90 min, als auch in Gruppen innerhalb von Seminaren (Liebe mich!) und Workshops (Der Erde Ton, des Himmels Klang und Gimyinyo, Yin Yoga in Kombination mit Musikstücken aus der rezeptiven Musiktherapie GIM nach Helen Bonny) an. Siehe auch unter Termine!

 

Erfahrungsbericht 2014/2015:

Die rezeptive Musiktherapie hat mir ermöglicht, tiefer in mein Unterbewusstsein vorzudringen als dies nach meinen Erfahrungen mit anderen Therapieformen wie Psychoanalyse und Verhaltenstherapie für mich möglich war. Selbst viele Stunden der Anlayse hinterliessen in mir das Gefühl: "Da gibt es noch eine Blockade, tief im Keller, aber ich finde die Türe hierzu nicht!"

Mit Guided Imagery and Music lässt sich für mich das "Namenlose" erforschen und bereisen. Die aufsteigenden Bilder sind nachhaltige und tiefe Erfahrungen, die Blockaden lösen und Energien freisetzen können. Vor allem, wenn man seine Schwachstellen schon kennt und sich dennoch im Kreis dreht, kann durch GIM ein neuer Entwicklungsimpuls gegeben werden. Ich bin überzeugt, dass der letzte Schritt für meinen Jobwechsel durch die rezeptive Musiktherapie (GIM) ermöglicht wurde. Sabine B. Mai 2015